Symbol Kurs

Prof. Dr. Clemens Lorei

Reiter

Prof. Dr. Clemens Lorei

Professor für Psychologie und Einsatztraining
Hessische Hochschule für öffentliches Management und Sicherheit (HöMS)
Campus Gießen
Talstraße 3
35394 Gießen

clemens.lorei@hoems.hessen.de
https://hoems.hessen.de/

Lehre
  • Psychologie
  • Einsatztraining

Forschungsaktivitäten und Arbeitsschwerpunkte

  • Lehre im Fachbereich Polizei (Bachelor und Master)
  • Qualitätsbeauftragter der Dekanate der HÖMS
  • Forschungsschwerpunkte:

Veröffentlichungen
Bücher

  • Lorei, C. (1999). Der Schußwaffeneinsatz bei der Polizei: Eine empirisch-psycho­lo­gische Analyse. Berlin: Wissenschaftlicher Verlag Berlin (Prämiert mit dem 3. Preis der Polizei-Führungsakademie 1999 als „hervorragende wissenschaftliche Abhandlung aus dem Bereich der Inneren Sicherheit“)
  • Lorei, C. (Hrsg.) (2001). Schusswaffeneinsatz bei der Polizei 2001. Beiträge aus Wissenschaft und Praxis. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (Hrsg.) (2003). Eigensicherung & Schusswaffeneinsatz bei der Polizei 2002. Beiträge aus Wissenschaft und Praxis. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (Hrsg.) (2003). Polizei & Psychologie. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2005). Die unbeabsichtigte Schussabgabe bei Polizeikräften. Eine empirisch-psychologische Analyse. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Distler, J., Lorei, C., Reinstädt, K.-H. (2005). Festschrift zum 25-jährigen Bestehen der Verwaltungsfachhochschule in Wiesbaden. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (Hrsg.) (2007). Eigensicherung & Schusswaffeneinsatz bei der Polizei 2006. Beiträge aus Wissenschaft und Praxis. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (Hrsg.) (2007). Polizei & Psychologie 2006. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (Hrsg.) (2009). Eigensicherung & Schusswaffeneinsatz bei der Polizei 2009. Beiträge aus Wissenschaft und Praxis. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Barthel, C. & Lorei, C. (Hrsg.) (2010). Empirische Forschungsmethoden. Eine praxisorientierte Einführung für die Bachelor- und Masterstudiengänge der Polizei. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (Hrsg.) (2011). Eigensicherung & Schusswaffeneinsatz bei der Polizei 2011. Beiträge aus Wissenschaft und Praxis. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (Hrsg.) (2011). Polizei & Psychologie 2011. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (Hrsg.). (2012). Studien zu Eigensicherung: Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Sohnemann, J. (Hrsg.) (2012). Grundwissen Eigensicherung. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (Hrsg.). (2012). Studien zum Schusswaffeneinsatz: Warnschüsse. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2014). Studien zu zum Schusswaffeneinsatz: Schießen. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Hallenberger, F. (Hrsg.) (2014). Grundwissen Kommunikation. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Hallenberger, F. & Lorei, C. (Hrsg.) (2014). Grundwissen Stress. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (Hrsg.) (2014). Eigensicherung & Schusswaffeneinsatz bei der Polizei 2013. Beiträge aus Wissenschaft und Praxis. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (Hrsg.) (2015). Studien zu Eigensicherung: neue Studien zur Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Fischbach, A., Lorei, C. & Schmalzl, H. P. (Hrsg.) (2015). Stark trotz Stress. Buchreihe Psychologie in der Polizeiwissenschaft. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Hallenberger, F. (Hrsg.) (2016). Grundwissen psychisch Kranke. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (Hrsg.) (2017). Studien zum Schusswaffeneinsatz: Neue Studien zum Schießen. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C., Kocab, K., Ellrich, K. & Sohnemann, J. (2017). Kommunikation statt Gewalt. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (Hrsg.) (2020). Kommunikation statt Gewalt, 2., erweiterte Auflage. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2020). Soziale Unterstützung bei der Polizei. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (Hrsg.) (2020). Studien zum Schusswaffeneinsatz: Polizeilicher Schusswaffengebrauch in Deutschland und Europa. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & B. Körber (Hrsg.) (2020). Psychologie im Polizeieinsatz – Festschrift für Hans Peter Schmalzl. Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Gorzka, R-J., Herzberg, P.Y., Lorei, C. & Hanssen, N. (Hrsg.) (2021). Truppen- und Einsatzpsychologie im Feldjägerwesen der Bundeswehr. Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Groß, H. (2022). Elektromobilität in der Polizei Hessen. Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung. Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Gorzka, R-J., Herzberg, P.Y., Lorei, C. & Hanssen, N. (Hrsg.) (2022). Applied and Operational Psychology for Military Police in the German Armed Forces Bundeswehr. Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C., Balaneskovic, K., Lang, F., Leuschner, F., Selzer, Herr, A. T., M., Kippnich, U., Lutz, P. & Fecher, L. (2023). Konzept zur Durchführung gemeinsamer Übungen. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C., Grünbaum, B. & Gerlich, A. (2023). Studien zum Schusswaffeneinsatz: Schießen & Bewegung. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Gorzka, R-J., Herzberg, P.Y., Lorei, C. & Hanssen, N. (Hrsg.) (2023). Trainingsmanual zum Resilienzkonzept für Feldjägerkräfte. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Gorzka, R-J., Herzberg, P.Y., Lorei, C. & Hanssen, N. (Eds.) (2023). Training Manual for the german Military Police Resilience Concept (MP). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft. 
  • Gorzka, R-J., Herzberg, P.Y., Lorei, C. & Hanssen, N. (Hrsg.) (2024). MANUEL D’ENTRAÎNEMENT RELATIF AU CONCEPT DE « RÉSILIENCE » DESTINÉ AUX FORCES DE POLICE MILITAIRE (MP). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Gorzka, R-J., Herzberg, P.Y., Lorei, C. & Hanssen, N. (Hrsg.) (2024). PODRĘCZNIK SZKOLENIOWY DO KONCEPCJI REZYLIENCJI DLA SIŁ MILITARY POLICE (MP). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Gorzka, R-J., Herzberg, P.Y., Lorei, C. & Hanssen, N. (Hrsg.) (2024). MANUALE DI FORMAZIONE SUL CONCETTO DI RESILIENZA PER LA POLIZIA MILITARE TEDESCA FELDJÄGER (MP). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft. 
  • Gorzka, R-J., Herzberg, P.Y., Lorei, C. & Hanssen, N. (Hrsg.) (2024). Mokymo vadovas: Vokietijos karo policijos Feldjäger pareigūnams skirta atsparumo koncepcija. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C., Kocab, K., Haini, T., Menzel, K., Groß, H., Bachmann, R. & Greis, T. (2024). KODIAK - Modell zur kommunikativen Deeskalation in alltäglichen Konfliktsituationen. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
Buch- & Zeitschriftenbeiträge
  • Lorei, C. (1999). Sicherheit von Schutzwesten aus psychologischer Sicht. Hessische Polizeirund­schau, 7-99, S. 8 - 9
  • Lorei, C. (1999). Wissenschaftliche Studie zum Schußwaffeneinsatz bei der Polizei. Hessische Polizeirund­schau, 7-99, S. 12 - 14
  • Lorei, C. (2000). Zur Schießausbildung der Polizei. Einstellungen von Polizei­be­amten zum Schuss­waffen­einsatz. Kriminalistik,1/00, S. 44 - 49
  • Lorei, C. (2000). Willkommen in der Realität (Teil 1). Psychologische Grund­­­lagen einer realistisch­en Schieß­ausbildung. Magazin für die Polizei, 289, S. 19 - 22.
  • Lorei, C. (2000). Willkommen in der Realität (Teil 2). Psychologische Grund­lagen einer realistisch­en Schieß­ausbildung. Magazin für die Polizei, 290, S. 35 - 37.
  • Lorei, C. (2000). Willkommen in der Realität (Teil 3). Psychologische Grund­lagen einer realistisch­en Schieß­ausbildung. Magazin für die Polizei, 291/292, S. 15-19.
  • Lorei, C. (2000). Psychologische Aspekte und Probleme das Schusswaffen­einsatzes der Polizei (Teil 1). Ergeb­nisse einer Studie zum polizeilichen Schusswaffen­ein­satz. Magazin für die Polizei, 293, S. 15 - 22.
  • Lorei, C. (2000). Psychologische Aspekte und Probleme das Schusswaffen­einsatzes der Polizei (Teil 2). Ergeb­nisse einer Studie zum polizeilichen Schusswaffenein­satz. Magazin für die Polizei, 294, S. 34 – 36.
  • Lorei, C. (2000). Psychologische Aspekte und Probleme das Schusswaffen­einsatzes der Polizei (Teil 3). Ergeb­nisse einer Studie zum polizeilichen Schusswaffenein­satz. Magazin für die Polizei, 295, S. 4-11.
  • Lorei, C. (2000). Psychologische Aspekte und Probleme das Schusswaffen­einsatzes der Polizei (Teil 4). Ergeb­nisse einer Studie zum polizeilichen Schusswaffenein­satz. Magazin für die Polizei, 296, S. 28 - 35.
  • Lorei, C. (2001). Psychologische Aspekte und Probleme das Schusswaffen­einsatzes der Polizei (Teil 5). Ergeb­nisse einer Studie zum polizeilichen Schusswaffenein­satz. Magazin für die Polizei, 297/298, S. 31-33.
  • Lorei, C. (2001). Statistiken zum Schusswaffeneinsatz. Von Eisbergen, dunklen Ziffern und Meisterschützen (Teil 1). Exekutiv Report, 1-2/2001, S. 25-30.
  • Lorei, C. (2001) Statistiken zum Schusswaffeneinsatz. Von Eisbergen, dunklen Ziffern und Meisterschützen (Teil 2). Exekutiv Report, 3/2001, S. 19-21.
  • Lorei, C. (2001). Gezwungen zum unmittelbaren Zwang. Deutsches Polizeiblatt für die Aus- und Fortbildung, 1/2001, S. 13-18.
  • Lorei, C. (2001). Das Tragen von Schutzwesten bei der Polizei. Polizei & Wissenschaft, 1/2001, S. 13-39.
  • Lorei, C. (2001). Bewertung von Eigensicherungs- und Kontrollmaßnahmen durch Bürger. Polizei & Wissenschaft , 2/2001, S. 48-60.
  • Lorei, C. (2001). Akzeptanz polizeilicher Eigensicherungsmaßnahmen durch Bürger. In C. Lorei (Hrsg.), Schusswaffeneinsatz bei der Polizei 2001. Beiträge aus Wissenschaft und Praxis (S. 181-230). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2001). Ergebnisse einer Bürgerbefragung zur Akzeptanz von polizeilichen Kontroll- und Eigensicherungsmaßnahmen. In W. Bilsky & C. Kähler (Hrsg.), Berufsfelder der Rechtspsychologie. Dokumentation der 9. Arbeitstagung der Fachgruppe Rechtspsychologie in der DGPs.
  • Lorei, C. (2001). Psychologische Faktoren der Arbeitssicherheit bei der Polizei am Beispiel Schutzwesten. In W. Bilsky & C. Kähler (Hrsg.), Berufsfelder der Rechtspsychologie. Dokumentation der 9. Arbeitstagung der Fachgruppe Rechtspsychologie in der DGPs.
  • Lorei, C. (2001). Der Schusswaffeneinsatz bei der Polizei. Schriftenreihe der Polizei-Führungsakademie: Preis der Polizeiführungsakademie 1999, 2/2001,S. 109-130. . Dresden: Sächsisches Druck- und Verlagshaus.
  • Lorei, C. (2001). Akzeptanz polizeilicher Eigensicherung durch Bürger. Schriftenreihe der Polizei-Führungsakademie: Die polizeiliche Eigensicherung, 3+4/2001,S. 50-75. Dresden: Sächsisches Druck- und Verlagshaus.
  • Lorei, C. (2001/2002). Die Meinung des Bürgers zu Eigensicherungs- und Kontrollmaßnahmen (Teil 1-3). Exekutiv-Report, 12/2001: S. 27-29, 1-2/2002 S. 27-30, 3/2002: S. 17-21.
  • Badke-Schaub, P. & Lorei, C. (2003). Führung & Entscheidung. In S. Strohschneider (Hrsg.), Entscheiden in Kritischen Situationen. Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2003.). Ansätze zur (Ent-) Hemmung potenziell tödlich wirkender Handlungen gegen Menschen. Polizei & Wissenschaft.
  • Lorei, C. (2003). Die Meinung des Bürgers zu Eigensicherungs- und Kontrollmaßnahmen (Teil 1). Magazin für die Polizei, 329, S. 29-30.
  • Lorei, C. (2003). Die Meinung des Bürgers zu Eigensicherungs- und Kontrollmaßnahmen (Teil 2). Magazin für die Polizei, 330, S. 17-20.
  • Lorei, C. (2003). Die Meinung des Bürgers zu Eigensicherungs- und Kontrollmaßnahmen (Teil 3). Magazin für die Polizei, 331/332, S. 13-14.
  • Lorei, C. (2004). Die Meinung des Bürgers zu Eigensicherungs- und Kontrollmaßnahmen (Teil 4). Magazin für die Polizei, 333/334, S.18-20.
  • Lorei, C., Wittig, G. & Stiegler, G. (2006) Zur Verarbeitung sub-traumatogener Reize. Eine empirische Studie zur emotionalen und kognitiven Verarbeitung traumarelevanter Information bei Polizisten. Polizei & Wissenschaft, 2/2006.
  • Lorei, C. (2007). Polizei – Zwischen Erfahrungsberuf und Wissenschaftsbedarf. In B. Frevel & K. Liebl (Hrsg.), Stand und Perspektiven der Polizeiausbildung (S. 39-63), Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2007). Polizei und Wissenschaft. Polizei & Wissenschaft, 1/2007, S. 2-13.
  • Lorei, C., Wittig, G., Stiegler, G. & Meyer, S. (2009). Fahrschulen und Fahrzeugkontrollen der Polizei. Polizei & Wissenschaft, 1/2009, S. 12-25.
  • Lorei, C. (2009). Neue Medien – neues Glück. Spectrum VFH, 1/09, S. 8-9.
  • Lorei, C., Wittig, G., Stiegler, G. & Meyer, S. (2009). Forschungsprojekt „Fahrschulen und Fahrzeugkontrollen der Polizei“. Spectrum VFH, 1/09, S. 22-23.
  • Lorei, C. (2010). Forschung zur Eigensicherung als Anwendungsfeld quantitativer Verfahren. In C. Barthel & C. & Lorei, (Hrsg.). Empirische Forschungsmethoden. Eine praxisorientierte Einführung für die Bachelor- und Masterstudiengänge der Polizei (S. 345-369). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2010). Polizei im Jagdfieber. Ein kognitive Annäherung. In H. Groß, M. Bornewasser, B. Frevel, K. Lieb, T. Ohlemacher & P. Schmidt (Hrsg.): Polizei – Polizist – Polizieren. Überlegungen zur Polizeiforschung (S. 221-252). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2010). Polizei im Jagdfieber. Ein kognitive Annäherung. Polizei & Wissenschaft, 3/2010, S. 22-40
  • Lorei, C. & Schmidt, P. (2010). Forschungsprojekt „Belastung von Führungskräften“. Spectrum VFH, 2/10, S. 12.
  • Lorei, C. & Hogrebe, F. (2011). Von der Einheit von Lehre und Forschung“. Spectrum HfPV, 2/11, S. 4-6.
  • Lorei, C. (2012). Das sogenannte Jagdfieber als Erklärungsansatz für Polizeigewalt. In T. Ohlemacher & J.T. Werner (Hrsg.): Empirische Polizeiforschung XIV: Polizei und Gewalt. Interdisziplinär Analysen zu Gewalt gegen und durch Polizeibeamte (S. 129-142). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C., Meyer, S. & Wittig, G. (2012). Polizei im Jagdfieber. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: Polizei im Jagdfieber (S. 9-52). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Hermanutz, M. (2012). Polizei im Jagdfieber – Eine Replikation. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: Polizei im Jagdfieber (S. 53-84). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2012). Folgen der Zielsetzung des Einsatzes für das polizeiliche Jagdfieber. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: Polizei im Jagdfieber (S. 85-108). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2012). Der Einfluss der Erfolgsdefinition auf das polizeiliche Jagdfieber. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: Polizei im Jagdfieber (S. 109-126). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2012). Bedeutung der Berufsmotivation für das polizeiliche Jagdfieber. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: Polizei im Jagdfieber (S. 127-144). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Meyer, S. (2012). Der Einfluss von Handlungsalternativen auf das polizeiliche Jagdfieber. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: Polizei im Jagdfieber (S. 145-162). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Meyer, S. (2012). Der Einfluss von Handlungsalternativen auf das polizeiliche Jagdfieber im Unterschied zu einem Eigensicherungshinweis bei der Auftragsvergabe. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: Polizei im Jagdfieber (S. 163-182). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2012). Der Einfluss von Hinweisen auf Handlungsalternativen im Einsatzablauf auf das polizeiliche Jagdfieber. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: Polizei im Jagdfieber (S. 183-204). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2012). Der Effekt von vor dem Einsatz formulierten Abbruchkriterien auf das polizeiliche Jagdfieber. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: Polizei im Jagdfieber (S. 205-220). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2012). Partnerinteraktionen als Intervention beim polizeilichen Jagdfieber. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: Polizei im Jagdfieber (S. 221-238). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2012). Zusammenfassung der Studien zum polizeilichen Jagdfieber und Fazit. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: Polizei im Jagdfieber (S. 239-254). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Hogrebe, F. (2012). 1. Interner Hochschultag zum Thema Forschung an der HfPV. Spectrum HfPV, 1/12.
  • Lorei, C. & Heim, C. (2012). Unbeabsichtigte Schussabgabe. In C. Lorei & J. Sohnemann (Hrsg,): Grundwissen zur Eigensicherung (S. 235-255). Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2012). Jagdfieber. In H. P. Schmalzl & M. Hermanutz: Moderne Polizeipsychologie in Schlüsselbegriffen. (S. 138-146) Stuttgart: Richard Boorberg Verlag.
  • Lorei, C. (2012). Jagdfieber. In C. Lorei & J. Sohnemann (Hrsg,): Grundwissen zur Eigensicherung (S. 257-267). Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Hogrebe, F. (2012). 1. Externer Hochschultag zum Thema Forschung an der HfPV. Spectrum HfPV, 2/12.
  • Lorei, C. (2012). Einführung. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zum Schusswaffeneinsatz: Warnschüsse. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2012). Polizeiliche Warnschüsse in der Statistik. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zum Schusswaffeneinsatz: Warnschüsse. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2012). Analyse der polizeilichen Warnschüsse in Deutschland für die Jahre 2008-2009. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zum Schusswaffeneinsatz: Warnschüsse. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2012). Fazit. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zum Schusswaffeneinsatz: Warnschüsse. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Hogrebe, F. (2012). Von der Einheit von Lehre und Forschung. Polizei & Wissenschaft, 3/2012. S. 11-14.
  • Lorei, C. & Groß, H. (2012). Polizeiwissenschaftliche Forschung an Fachhochschulen der Polizeien Deutschlands. Polizei & Wissenschaft, 3/2012, S. 45-75.
  • Lorei, C. (2014). Nonverbale Kommunikation. In C. Lorei & F. Hallenberger (Hrsg,): Grundwissen Kommunikation (S. 47-84). Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2014). Stress & Leistung. In F. Hallenberger & C. Lorei (Hrsg,): Grundwissen Stress (S. 87-146). Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2014). Stressreaktionen. In F. Hallenberger & C. Lorei (Hrsg,): Grundwissen Stress (S. 31-44). Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C., Hallenberger, F., Fischbach, A. & Lichtenthaler, P. W. (2014). Polizei & Stress. In F. Hallenberger & C. Lorei (Hrsg,): Grundwissen Stress (S. 211-282). Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C., Stiegler, G. & Bäuerle, M. (2014). Polizeilicher Schusswaffengebrauch gegenüber flüchtenden Personen. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zum Schusswaffeneinsatz: Schießen (S. 51-130). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Spöcker, W. (2014). Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Deutschießen und visiertem Schuss. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zum Schusswaffeneinsatz: Schießen (S. 27-50). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2014). Zur Messung der Schießleistung. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zum Schusswaffeneinsatz: Schießen (S. 1-26). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Stiegler, G. (2014). Schießen auf mit Schutzwesten ausgestattete Rechtsbrecher. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zum Schusswaffeneinsatz: Schießen (S. 131-158). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C., & Stiegler, G. (2014). Unterschiede zwischen verschiedenen Schießhaltungen. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zum Schusswaffeneinsatz: Schießen (S. 159-197). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C., Müller, H. W. & Faesel, P. (2014). Polizeiliche Verhaltensunterschiede zwischen Auftrags- und Befehlstaktik – Eine erste empirische Annäherung. In K. Liebl, H.-J. Asmus, B. Frevel, H. Groß, T. Ohlemacher & P. Schmidt (Hrsg.): Forschung zu Sicherheit und Sicherheitsgewährung. Festschrift für Manfred Bornewasser Schießen (S. 149-179). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Krix, A. C., Sauerland, M., Lorei, C. & Rispens, I. (2015). Consistency across repeated eyewitness interviews: Contrasting police detectives’ beliefs with actual eyewitness performance. PLoS ONE 10(2): e0118641. doi: 10.1371/journal.pone.0118641. Url: http://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0118641
  • Lorei, C., Müller, H. W. & Faesel, P. (2015). Polizeiliche Verhaltensunterschiede zwischen Auftrags- und Befehlstaktik – Eine erste empirische Annäherung. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: neue Studien zur Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Faesel, P. (2015). Der Einfluss der Auftrags- und Befehlstaktik auf das polizeiliche Jagdfieber – Ergebnisse einer Replikation. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: neue Studien zur Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei., C. & Frevel, B. (2015) Der Effekt von vor dem Einsatz formulierten Abbruchkriterien auf das polizeiliche Jagdfieber – Wiederholung eines Ansatzes zur Überweindung des Jagdfiebers. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: neue Studien zur Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei., C. (2015) Reanalyse einer Jagdfieberstudie hinsichtlich eines möglichen Einsatzabbruches bzw. Rückzuges. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: neue Studien zur Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei., C., Frevel, B. & Spöcker, W. (2015) Distanz als Ursache das polizeilichen Jagdfiebers. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: neue Studien zur Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Jellen, J. & Lorei, C. (2015). Reanalyse von Jagdfieberstudien hinsichtlich der Begründungsstrukturen der nachträglichen Bewertung des Einsatzverlaufes. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: neue Studien zur Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C., Litzcke, S., Hermanutz, M. & Spöcker, W. (2015). Cop-Culture und Jagdfieber. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: neue Studien zur Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. , Litzcke, S., Hermanutz, M. & Spöcker, W. (2015). Polizeiliches Jagdfieber – Ein vergleich von Polizisten mit Nicht-Polizisten. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: neue Studien zur Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Hartmann, J. (2015). Ego Depletion als Erklärungsansatz für polizeiliches Jagdfieber. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: neue Studien zur Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. Heimann, R. & Jellen, J .(2015). Einsatzbewertungen in Abhängigkeit zu Verlauf und Ausgang eines Einsatzes. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: neue Studien zur Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Faesel, P. (2015). Der Einfluss von versunkenen Kosten (Sunk Costs) auf das polizeiliche Jagdfieber. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: neue Studien zur Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Faesel, P. (2015). Zielerreichungsnähe und Jagdfieber. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: neue Studien zur Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2015). Zusammenfassung und Fazit. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zu Eigensicherung: neue Studien zur Polizei im Jagdfieber. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2016). Umgang mit Gewalt als Thema der Polizeiausbildung. In B. Frevel & H. Groß (Hrsg.): Empirische Polizeiforschung XIX: Bologna und die Folgen für die Polizeiausbildung (S. 39 - 63). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2017). Umgang mit Gewalt. In A. Fischbach, P. W. Lichtenthaler, J. Boltz & H. P. Schmalzl (Hrsg.): Erfolgreich im Einsatz. Zur Psychologie der polizeilichen Einsatzbewältigung (S. 51 – 73). Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Heimann, R. (2017) Schießen auf Flüchtende – Eine Replikation. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zum Schusswaffeneinsatz: Neue Studien zum Schießen. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2017). Evaluation der neuen Polizeimunition. In C. Lorei (Hrsg.): Studien zum Schusswaffeneinsatz: Neue Studien zum Schießen. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C., Grünbaum, B., Spöcker, W. & Spitz, S. (2017). Schnell Schießen oder genau Treffen? Zu Abhängigkeit von Schießgeschwindigkeit und Treffgenauigkeit In C. Lorei (Hrsg.): Studien zum Schusswaffeneinsatz: Neue Studien zum Schießen. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Staller, M. S., Körner, S., Heil, V., Kecke, A., & Lorei, C. (2018). „Hit me (not so) hard!“ – Eine Fragebogenstudie zur Interaktion zwischen Trainingspartnern im polizeilichen Einsatztraining. In P. Kuhn & S. Happ (Eds.), Abstracts of the Sixth Annual Conference of the Committee for Martial Arts Studies in the German Association Sport Science (p. 32). Journal of Martial Arts Research, 1(2). http://doi.org/10.15495/ojs_25678221_11_50
  • Lorei, C. (2018). Was macht Studierende zufrieden? Polizei & Wissenschaft, 1/2018, S. 37 - 56.
  • Lorei, C., Hartmann, J., Müller, J. & Ellrich, K. (2019) Gewalterfahrungen im Rettungsdienst. Häufigkeit, situative Umstände und Folgen. Polizei & Wissenschaft, 3/2019, S. 35-66.
  • Lorei, C. (2019). Gewalterfahrungen im Rettungsdienst. Hessische Polizeirundschau, 2/2019, S. 25.
  • Lorei, C. & Groß, H. (2019). Akzeptanzfaktoren für Elektromobilität in der Hessischen Polizei. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 65 (4), S. 271 – 277.
  • Lorei, C. (2020). Warum und wann werden Helfer zu Opfern? Taktik & Medizin, 1/2020, S. 38 -43.
  • Lorei, C. & Groß, H. (2020). Elektromobilität und Umweltaspekte in einer Polizeiflotte. Polizei, Verkehr Technik, 1/2020, S. 6 – 11.
  • Lorei, C. & Balaneskovic, K. (2020). Lagebild polizeilicher Schusswaffengebrauch in Europa. In C. Lorei (Hrsg.) (2020). Studien zum Schusswaffeneinsatz: Polizeilicher Schusswaffengebrauch in Deutschland und Europa (S. 63 – 113). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Balaneskovic, K. (2020). Schusswaffengebrauch gegen Personen in Deutschland. In C. Lorei (Hrsg.) (2020). Studien zum Schusswaffeneinsatz: Polizeilicher Schusswaffengebrauch in Deutschland und Europa (S. 3 – 60). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Groß, H. (2020). Erwartungen an Elektromobilität in einer Polizeiflotte. Erste Ergebnisse aus Hessen. Zeitschrift für Verkehrswissenschaft, 90 (3), S. 242- 362
  • Lorei, C. & Hartmann, J. (2020). Polizei & Ego Depletion. In W. Nettelnstroth (Hrsg.): Neue Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis zur Polizeipsychologie (S. 202 – 215). Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Groß, H. (2020). Akzeptanz von E-Fahrzeugen. In W. Nettelnstroth (Hrsg.): Neue Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis zur Polizeipsychologie (S. 180 – 184). Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C., Hartmann, J., Müller, J. & Ellrich, K. (2020). Gewalt gegen Einsatzkräfte. In W. Nettelnstroth (Hrsg.): Neue Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis Polizeipsychologie (S. 168 – 172). Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2020). Professionalisierung und Wissenschaft zur Gewalt in der Polizei. In: R. Trimpop, A. Fischbach, I. Seliger, A. Lynnyk, N. Kleineidam & A. Große-Jäger (Hrsg.): 21. Workshop Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesundheit. Gewalt in der Arbeit verhüten und die Zukunft gesundheitsförderlich gestalten! (S. 17 - 24). Kröning: Asanger Verlag.
  • Lorei, C., Hartmann, J., Müller, J. & Ellrich, K. (2020). Gewalterfahrungen im Rettungsdienst - Häufigkeit, situative Umstände und Folgen. In: R. Trimpop, A. Fischbach, I. Seliger, A. Lynnyk, N. Kleineidam & A. Große-Jäger (Hrsg.): 21. Workshop Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesundheit. Gewalt in der Arbeit verhüten und die Zukunft gesundheitsförderlich gestalten! (S. 363 - 366). Kröning: Asanger Verlag.
  • Lorei, C. (2020). Kommunikation statt Gewalt. Ergebnisse zweier Studien zur Praxis der polizeilichen Deesklation. In Schönrock, S. & W. Nettelnstroth (Hrsg.): 3. Fachsymposium zum Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz. Sicherheit von Großveranstaltungen – Veranstaltungsschutz im Kontext abstrakter Bedrohungslagen. (S. 74 – 79). Stuttgart: Richard Boorberg Verlag.
  • Lorei, C., Hartmann, J., Müller, J. & Ellrich, K. (2020). Gewalterfahrungen im Rettungsdienst Häufigkeit, situative Umstände und Folgen. In Schönrock, S. & W. Nettelnstroth (Hrsg.): 3. Fachsymposium zum Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz. Sicherheit von Großveranstaltungen – Veranstaltungsschutz im Kontext abstrakter Bedrohungslagen.  (S. 64 – 73). Stuttgart: Richard Boorberg Verlag.
  • Lorei, C. (2020). Kommunikation statt Gewalt. In C. Lorei & B. Körber (Hrsg.): Psychologie im Polizeieinsatz – Festschrift für Hans Peter Schmalzl (S. 151 – 165). Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. (2020). Polizeilicher Schusswaffengebrauch in Europa. Kripo.at 5/20, S. S. 23 – 27.
  • Lorei, C. & Groß, H. (2021). Umweltaspekte und Elektromobilität in einer Polizeiflotte. Die Polizei, 11 (1), S. 1 - 9.
  • Lorei, C.(2021). Über die verschiedenen Aspekte der Messung der Schießleistung. Polizei Verkehr Technik, 66 (1), S. 17 – 25.
  • Lorei, C. (2021). Kommunikation statt Gewalt. Zur Praxis der Deeskalation von Polizeibeamten in Einsatzlagen. Kriminalistik, 1, S. 16 – 23.
  • Lorei, C. & Groß, H. (2021). Uniformierte Elektrofahrzeuge und Mobilitätsbedarfe der Polizei. Polizei, Verkehr, Technik, 67 (3), S. 51 – 56.
  • Lorei, C. (2021). Struktur und Entwicklung sozialer Unterstützung von Polizisten. In: R. Trimpop, A. Fischbach, I. Seliger, A. Lynnyk, N. Kleineidam & A. Große-Jäger (Hrsg.): 21. Workshop Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesundheit. Gewalt in der Arbeit verhüten und die Zukunft gesundheitsförderlich gestalten! Ergänzungsband (S. 33 - 36). Kröning: Asanger Verlag.
  • Lorei, C. (2021). Kommunikation statt Gewalt - Ergebnisse zweier Studien zur Praxis polizeilicher Deeskalation. In: R. Trimpop, A. Fischbach, I. Seliger, A. Lynnyk, N. Kleineidam & A. Große-Jäger (Hrsg.): 21. Workshop Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesundheit. Gewalt in der Arbeit verhüten und die Zukunft gesundheitsförderlich gestalten! Ergänzungsband (S. 29 - 32). Kröning: Asanger Verlag.
  • Lorei, C. (2021). Lagebild Schusswaffengebrauch in Deutschland und Europa. Die Polizei, 8, S. 334 – 342.
  • Ibrahim, F., Stave, D., Johannes, A., Herchenröder, D., Heim, N., Lorei, C., Herzberg, P. Y., Hanssen, N. & Gorzka, R.-J. (2021). Extremgruppenforschung im militärischen und polizeilichen Kontext am Beispiel der Resilienz bei hochspezialisiertem IT-Personal. Beiträge zur Einsatzpsychologie. Polizei & Wissenschaft, 3/2021, S. 11- 27.
  • Lorei, C. & Groß, H. (2021). Nutzungserfahrung und die Akzeptanz von uniformierten Elektrofahrzeugen in der Polizei. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 67 (2), S. 94 – 103.
  • Steingräber, A., Tübben, N., Brinkmann, N., Finkeldey, F., Migutin, S., Bürger, A., Laubstein, A., Abel, B., von Lüdinghausen, N., Herzberg, P. Y., Lorei, C., Hanssen, N. & Gorzka, R.-J. (2021). Contributions to Operational Psychology: Psychological Training Model in the Context of Stress Management for Specialized German Military Police Personnel and Specialized Police Personnel. Journal of Police and Criminal Psycholgy.https://doi.org/10.1007/s11896-021-09478-3
  • Tübben, N., Anne-Marie Steingräber, A.-M., Brinkmann, N., Finkeldey, F., Migutin, S., Herzberg, P. Y., Lorei, C., Hanssen, N. & Gorzka, R.-J. (2022). Beiträge zur Einsatzpsychologie – Zielsuchtechniken und Umgang mit Fehlschüssen bei professionellem Schusswaffengebrauch. Polizei & Wissenschaft, 1/2022, S. 16- 30.
  • Pietzonka, M., Herchenröder, A. J. D., Herzberg, P. Y., Hanssen, N., Lorei, C. & Gorzka, R-J. (2022). Psychologie im sicherheitsrelevanten Arbeitsumfeld: Einsatzpsychologisches Symposium im Kommando Feldjäger der Bundeswehr zum Thema Resilienz in der Ausbildung spezialisierter und Spezialkräfte 2021. Die Polizei, 113 (4), S. 143 – 147.
  • Lorei, C. (2022). Aspekte des polizeilichen Schusswaffengebrauchs zur realistischen Gestaltung des Einsatz- und Schießtrainings. In S. Körner & M. Staller (Hrsg.): Handbuch Einsatztraining (S. 331 - 357). Berlin: Springer.
  • Lorei, C. (2022). Zur Vorbereitung auf Gewalt im Einsatz. In S. Körner & M. Staller (Hrsg.): Handbuch Einsatztraining (S. 733 - 753). Berlin: Springer.
  • Lorei, C. & Balansekovic, K. (2022). Police use of firearms in Germany: a review of practice. Salus Journal. 10.1. S. 61-74. https://salusjournal.com/wp-content/uploads/2022/05/Salus_2021_Clemens-numbered.pdf
  • Deller-Wessels, L., Bernstein, D.P. & Lorei, C. Emotional States Encountered by Law Enforcement Officers: an Initial Test of the Schema Mode Concept in Police Actions. J Police Crim Psych (2022). https://doi.org/10.1007/s11896-022-09541-7
  • Lorei, C. & Groß, H. (2022). Mythos Reichweiteninsuffizienz. Eine Betrachtung der Reichweitenproblematik von Elektrofahrzeugen im Einsatzbereich der Polizei. Zeitschrift für Verkehrswissenschaft, 68 (3), S. 231-242.
  • Lorei, C. & Heim, C. (2022). Unbeabsichtigte Schussabgabe. In. B. Körber, P. Schmalzl & M. Hermanutz (Hrsg.): Polizeipsychologie in Schlüsselbegriffen (S. 489-503). Stuttgart: Richard Boorberg Verlag.
  • Lorei, C. (2022). Jagdfieber. In. B. Körber, P. Schmalzl & M. Hermanutz (Hrsg.): Polizeipsychologie in Schlüsselbegriffen (S. 305-314).. Stuttgart: Richard Boorberg Verlag.
  • Lorei, C., Kober, C., Oßwald-Meßner, S., Bertrams, A. & Englert, C. (2022). Polizeiliches Einsatzhandeln und Anforderungen an die Selbstkontrolle: Welche alltäglichen Einsatzsituationen erfordern Selbstkontrolle, wann versagt diese und wie kann sie aufrechterhalten werden? Polizei & Wissenschaft, 3-2022, S. 29-49.
  • Lorei, C. & Groß, H. (2022). Polizeiwissenschaftliche Forschung quo vadis – quo vadebas? Polizei & Wissenschaft, 3-2022, S. 62-74.
  • Riehl, C., Leuschner, F. Lorei, C. & Kippnich, U. (2022). Rettungskräfte in Bedrängnis. Rettungsmagazin, 6, S. 30-33
  • Haini, T. & Lorei, C. (2022). Evaluation des Einsatzes von videobasierten Interviews mit Polizist*innen zum Thema Stress in der Lehre im Studiengang Bachelor of Arts Schutzpolizei. In M. Krämer, S. Dutke, G. Bintz & M. Lindhaus (Hrsg.): Psychologiedidaktik und Evaluation XIV (S. 255-260). Düren: Shaker.
  • Riehl, C., Leuschner, F., Herr, A. T., Lorei, C. & Kippnich U. (2022). Forschungsprojekt AMBOSafe: Angriffe auf Rettungsdienstpersonal – Charakteristika und Prävention. Rettungsdienst (11), 22-26.
  • Lorei, C. (2023). „Denn sie wissen nicht, dass sie es tun“ Zum massiven Anstieg der unbeabsichtigten Schussabgabe bei der deutschen Polizei. Kriminalistik, 1, 2023, S. 18-22.
  • Herr, A., Leuschner, F., Jaroschek, H., Balaneskovic, K., Niewöhner, A. & Lorei, C. (2023). Eine vergleichende Darstellung anwendungsbezogener Aspekte zur Gefahrenwahrnehmung und Eigensicherung von Polizeivollzugsbeamt*innen und Rettungskräften. Polizei & Wissenschaft, 1/2023, S. 55-66.
  • Lorei, C., Balaneskovic, K., Kocab, K., & Groß, H. (2023). Deeskalation als Thema im Studium und in der Ausbildung der Deutschen Polizei. Polizei & Wissenschaft, 1/2023, S. 67-91.
  • Lorei, C., Balaneskovic, K., Kocab, K., & Groß, H. (2023). Wo steht die Polizei Deutschlands? Polizei, Verkehr, Technik, 2/2023, S. 8-14.
  • Leuschner, F., Herr, A., Balaneskovic, K., & Lorei, C. (2023). Angriffsprävalenzen in Arbeitsbereichen mit normdurchsetzenden und helfenden Aufgaben. Kriminologie - Das Online-Journal, 5(1), 52–78. https://doi.org/10.18716/ojs/krimoj/2023.1.3
  • Lorei, C., Grünbaum, B. & Gerlich, A. (2023). Zur Bedeutung grundlegender Schießfertigkeiten. Kriminalistik, 5-2023, S. 314-320.
  • Kocab, K. & Lorei, C. (2023). Die Bereitschaft zum Zeigen von Emotionen bei Polizeibeamten und ihr Zusammenhang mit der Stressbewältigung. Polizei & Wissenschaft, 2-2023, S. 70-84.
  • Tupper, N., Geisendörfer, A. K., Lorei, C., Sporer, S. L., Tredoux, C. G., & Sauerland, M. (2023). Police trainees versus laypeople: Identification performance and confidence–accuracy relationship for facial and body lineups. Applied Cognitive Psychology, 1-16. https://doi.org/10.1002/acp.4085
  • Lorei, C. & Kocab, K. (2023). Deeskalation in Alltagseinsätzen. In M. Staller, B. Zaiser & S. Körner (Hrsg.): Handbuch Polizeipsychologie. Wissenschaftliche Perspektiven und praktische Anwendungen (S. 441-459). Wiesbaden: Springer Gabler.
  • Lorei, C. & Balaneskovic, K. (2023). Psychologie des polizeilichen Schusswaffengebrauchs. In M. Staller, B. Zaiser & S. Körner (Hrsg.): Handbuch Polizeipsychologie. Wissenschaftliche Perspektiven und praktische Anwendungen (S. 541-560). Wiesbaden: Springer Gabler.
  • Lorei, C., Balaneskovic, K., Groß, H. & Kocab, K. (2023) Deeskalation als Thema der polizeilichen Fortbildung in Europa. Ein Vergleich innerhalb der Europäischen Union. SIAK-Journal, 2/2023, S. 18-35.
  • Lorei, C., Grünbaum, B. & Gerlich, A. (2023). Schießen in und aus der Bewegung. Polizei, Verkehr, Technik, 4/2023, S. 9-14.
  • Lorei, C., Balaneskovic, K., Kocab, K. & Groß, H. (2023) Deeskalation als Fortbildungsthema deutscher Polizeien. Teil 1: Grundlagen und Forschungsstand zur Deeskalation. Die Polizei, 114 (8), S. 257-262.
  • Lorei, C., Balaneskovic, K., Kocab, K. & Groß, H. (2023) Deeskalation als Fortbildungsthema deutscher Polizeien. Teil 2: Ergebnisse und Diskussion der empirischen Erhebung in Deutschland. Die Polizei, 114 (9), S. 302-309.
  • Lorei, C., Grünbaum, B. & Gerlich, A. (2023). Schießen auf bewegte Ziele. Polizei & Wissenschaft, 3-2023, S. 2-11.
  • Lorei, C. & Balaneskovic, K. (2023). Unsicherheiten bei der Sicherheit von Einsatzkräften. Ein Essay um, zum und über das Thema Gewalt gegen Einsatzkräfte. In: R.Behr, H. Groß, N. Hirschmann, D. Hunold, A. Jacobsen, A. Mensching, P. Schmidt & M.Schöne (Hrsg.). Gemeinwesenbezogene Sicherheitsarbeit. Festschrift für Bernhard Frevel (S. 143-162). Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C. & Balaneskovic, K. (2023) De-escalation in Everyday Police Operations. Salus Journal 11 (2). URL: https://view.salusjournal.com/index.php/salusjournal/article/view/161/147
  • Lorei, C., Grünbaum, B. & Gerlich, A. (2023). Zu verschiedenen Taktiken beim polizeilichen Schießen. Polizei Info Report, 6-2023, S. 5-10.
  • Lorei, C., Balaneskovic, K. & R.-J. (2023). Psychological Aspects of the Use of Firearms by the Police. In M. S. Staller, S. Koerner & B. Zaiser (Eds): Police Conflict Management, Volume I. Challenges and Opportunities in the 21st Century (p. 85-109). Cham: Palgrave Macmillan.
  • Lorei, C., Balaneskovic, K., Kocab, K. & Groß, H. (2023). Techniken und Adressaten der Deeskalation in der polizeilichen Fortbildung in Europa. Format Magazin, 13, S. 92-100.
  • Gorzka, R-J. & Lorei, C. (2024). Stressmanagement und Schlafstörungen im Aufgabenbereich Feldjägerwesen der Bundeswehr. SIAK-Journal, 1/2024, S. 59-71.
  • Leuschner, F., Riehl, C. & Lorei, C. (2024). Angriffe auf Rettungsdienstmitarbeitende und Polizeibedienstete: Eine vergleichende Betrachtung mit präventionsrelevanten Implikationen. Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsform. https://doi.org/10.1515/mks-2023-0039
  • Lorei, C. & Groß, H. (2023). Zur Lage der Polizeiforschung an deutschen Polizeihochschulen. In Groß & P. Schmidt (Hrsg.): Empirische Polizeiforschung XXV: Polizei und Forschung: Stillstand oder Fortschritt? (S.40- 55). Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Lorei, C., Grünbaum, B., Gerlich, A. & Klausmann, F. (2023). Schießen unter Vollschutz. Zum Einfluss taktischer Schutzausrüstung auf die Trefferleistung. Polizei & Wissenschaft, 1/2024, S. 49-73.
Drittmittel, Auftragsforschung & wissenschaftliche Begleitung
  • Bürgerentscheid über Gemeindefusion – Wählerbefragung in der Stadt Beerfelden sowie den Gemeinden Hesseneck, Rothenberg und Sensbachtal (Oberzent) nach den erfolgreichen Bürgerentscheiden zu einer Gemeindefusion (zusammen mit Thomas Fiedler und Frank Hogrebe, 2016, Auftragsforschung für das Hessische Ministerium des Innern und für Sport)
  • E-Mobilität in der Hessischen Polizei (2018-2020, Wissenschaftliche Begleitung für das Hessische Ministerium des Innern und für Sport)
  • Projekt AMBOSafe „Angriffe auf MitarbeiterInnen und Bedienstete von Organisationen mit Sicherheitsaufgaben“ zusammen mit der Kriminologische Zentralstelle (KrimZ) in Wiesbaden und dem Bayerischen Roten Kreuzes (BRK)  09.2020-08.2022 Drittmittelprojekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Beruflicher Werdegang
  • 1991 – 1999 Studium der Psychologie an der Technischen Universität-Darmstadt
  • 1995 – 1996 Praktikum beim Psychologischen Dienst der Hessischen Polizei
  • 1999 Diplom in der Fachrichtung Psychologie
  • 2000 - 2002 Lehrbeauftragter für Psychologie an der Verwaltungsfachhochschule in Wiesbaden, Fachbereich Polizei
  • 2001- 2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am psychologischen Institut (Sozialpsychologie) an der J. W. Goethe-Universität in Frankfurt a. M.
  • seit 2002 Fachhochschullehrer für Psychologie und Einsatztraining an der Verwaltungsfachhochschule in Wiesbaden, Fachbereich Polizei, Studienort Gießen
  • 2005 Promotion zum Dr. rer nat. im Fach Psychologie an der Technischen Universität Darmstadt
  • seit 2007 Professor an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung/HÖMS, Fachbereich Polizei, Campus Gießen

sonstige Aktivitäten
  • Direktor der Forschungsstelle der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung (bis 12/2019)
  • Qualitätsbeauftragter der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung
  • hessenweiter Fachkoordinator für das Studienfach Psychologie
  • 10 Jahre Sozialer Ansprechpartner (SAP)
  • Mitherausgeber der Schriftenreihe „Polizeiwissenschaftliche Analysen – Schriftenreihe der hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung“
  • Mitherausgeber der Schriftenreihe „Human Factors – interdisziplinäre Studien in komplexen Arbeitswelten“
  • Mitherausgeber der Schriftenreihe „Psychologie in der Polizeiwissenschaft“
  • Redaktionsmitglied und Redaktionsleitung der Zeitschrift Spectrum der HfPV
  • Herausgeber der Zeitschrift Polizei & Wissenschaft (www.polizeiundwissenschaft-online.de)
  • Mitherausgeber der Zeitschrift Polizei Info Report (https://www.kommunalpraxis.de/shop/polizei/polizei-info-report).
  • Gründer der Verlage:
  • Organisator verschiedener Kongresse und Workshops („Schusswafffeneinsatz & Eigensicherung bei der Polizei“, „Psychologie & Polizei“, „Didaktik der Polizeipsychologie“ & „Didaktik des Einsatztrainings“