Reiter

Prof. em. Dr. jur. Arthur Kreuzer habiltierte sich im Jahr 1975 – nach einer dreijährigen Tätigkeit als Richter einer Jugendkammer des Landgerichts und als Dozent an der Universität Hamburg – für Kriminologie und Strafrecht  mit der Schrift  „Drogen und Delinquenz“. 

Er war seit 1976 bis zu seiner Emeritierung  2006 Inhaber der Professur für Kriminologie, Jugendstrafrecht  und Strafvollzug sowie Direktor des Instituts für Kriminologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Bis jetzt wirkt er in Forschungs- und Beratungsgremien von Politik und Verbänden, u.a. Hessischer Landespräventionsrat und „Weißer Ring“,  mit. Er ist Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse und zahlreicher wissenschaftlicher Ehrungen und Auszeichnungen.

Von ihm liegen mehr als 600 Publikationen in vielen Bereichen  (insbesondere zur Dunkelfeldforschung, Jugend- und Alterskriminologie, Suchtforschung, Strafvollzug, Kriminalprävention und Kriminalpolitik ) vor.

Er publiziert zudem in Tages- und Wochenzeitungen. 2014 ist sein Buch „Das Verbrechen und wir -  Essays zur Einführung in Kriminologie und Kriminalpolitik“  erschienen.

Homepage Univ.-Prof. (em.) Dr. jur. Arthur Kreuzer

Weltweiter Kampf gegen die Todesstrafe

Wo stehen wir?

Religiöse und kriminologische Betrachtungen
Die hier eingestellten Video- und Audiodateien sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell 4.0 International Lizenz | CC BY-NC